.

Wir sind für Sie da

Kath. Kindergarten St. Vinzenz

Vinzenziusstraße 12

97724 Burglauer

Telefon

09733 - 1514 

(günstige Anrufzeit: 8.00 - 9.00 Uhr)

E-Mail

info@kindergarten-burglauer.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

07:00 Uhr - 16:15 Uhr

anfahrt

sprach-kita

Warum ist sprachliche Bildung in der Kita so wichtig?
 

Sprache ist der Schlüssel zur Welt:

Wir brauchen sie, um uns zu vers tändigen, zu spielen und zu lernen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Kinder von sprachlicher Bildung besonders profitieren, wenn sie früh beginnt. Die Kita ist der ideale Ort, um die Sprachentwicklung Ihrer Kinder spielerisch anzuregen. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung bedeutet, dass Ihre Kinder ganz nebenbei die deutsche Sprache lernen und ihren Wortschatz ausbauen. Das bedeutet nicht, dass Ihre Kinder regelmäßig in Kleingruppen oder zu bestimmten Zeiten üben. Die Erzieherinnen und Erzieher nutzen bewusst vielfältige Gelegenheiten wie z. B. das Mittagessen oder das An- und Ausziehen in der Garderobe, um die natürliche Sprachentwicklung Ihrer Kinder zu unterstützen. So können alle Kinder von alltagsintegrierter sprachlicher Bildung profitieren.

 

Was ist eine Sprach-Kita?
 

Die Sprach-Kitas legen besonderen Wert auf sprachliche Bildung im Kita-Alltag. In Ihrer Kita arbeitet eine zusätzliche Fachkraft für sprachliche Bildung. Sie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ fachlich begleitet.

 

Was macht die zusätzliche Fachkraft für sprachliche Bildung?

Die zusätzliche Fachkraft berät, begleitet und unterstützt das Kita-Team in den Bereichen:

  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildungsarbeit
  • Inklusive Pädagogik
  • Zusammenarbeit mit den Familien

Sie zeigt den Erzieherinnen zum Beispiel, wie sie die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes beobachten und dokumentieren können. Die Beobachtungen bilden eine gute Grundlage für Gespräche mit Ihnen als Eltern über die Fortschritte Ihres Kindes.

 

 

Tipps für die sprachliche Bildung zu Hause


Sie können die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes zu Hause unterstützen, denn die Familie ist der erste Bildungsort.

 

Über gemeinsame Erlebnisse sprechen

Schaffen Sie viele Gelegenheiten, um mit Ihrem Kind die Welt zu entdecken und sich mit ihr auseinanderzusetzen. Fotografieren Sie gemeinsame Erlebnisse wie Ausflüge, gemeinsames Backen, Bestaunen des ersten Schnees oder Austesten der Pfütze. Die Fotos können Sie sich immer wieder zusammen ansehen. Dazu eignet sich ein Album oder eine Pinnwand auf Augenhöhe des Kindes. Diese Bilder regen die Erinnerungen und den Dialog über gemeinsame Erlebnisse an.

 

Bilderbücher gemeinsam erleben

Wenn Sie gemeinsam ein Bilderbuch betrachten, überlassen Sie ruhig dem Kind die Führung: Es blättert gern selbstbestimmt, querbeet oder von hinten nach vorne und verweilt je nach Interesse auf den Seiten. Indem Ihr Kind die Geschichte weiterspinnt und zeigt, wofür es sich begeistert, zieht es Verbindungen zu selbst Erlebtem. Lassen Sie sich überraschen: Es werden sich fantasievolle Ideen und spannende Fragen und Gespräche ergeben!

 

 

Machen Sie mit!

Auch Sie als Eltern sind ein Teil der Sprach-Kita. Lesen Sie gern aus Kinderbüchern vor oder haben Sie Interesse an Gesprächen mit anderen Eltern, zum Beispiel im Elterncafé? Sprechen Sie das Kita-Team an und teilen Sie Ihre Ideen mit!

 

 

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ finden Sie auf der Webseite
www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kindergarten Burglauer